Datenschutzrichtlinie Kandidaten

Information nach Art. 13 VO (EU) Nr. 679 von 27. April 2016

Sehr geehrte Bewerberinnen und Bewerber,

laut Europäischer Verordnung Nr. 2016/679 („DSGVO") sind personenbezogene Daten verarbeitende Rechtspersonen verpflichtet, die betroffene Person (das heißt die Person, auf die sich die Daten beziehen) über einige wesentlichen Aspekte der Verarbeitung zu informieren. Letztere muss nach Treu und Glauben, rechtmäßig und transparent erfolgen, sowie unter Wahrung der Vertraulichkeit und der Rechte der betroffenen Person selbst. Nach Art. 13 der genannten Verordnung erteilen wir Ihnen hiermit die nachstehenden Informationen über die Verarbeitung jener personenbezogenen Daten, die wir Ihrem Lebenslauf entnehmen können oder die uns Sie im Laufe des Bewerbungsverfahrens mitteilen.

 

ALLGEMEINE GRUNDSÄTZE DER DATENVERARBEITUNG

Die Verarbeitung erfolgt durch Erheben, Erfassen, Organisieren, Ordnen, Speichern, Anpassen oder Ändern, durch Auswahl, Auszug, Vergleich, Verwendung, Verknüpfung, Sperre, Mitteilung, Löschung und Vernichtung durch den Verantwortlichen, die Auftragsverarbeiter und die zur Verarbeitung befugten Personen.

Die Daten werden rechtmäßig, nach Treu und Glauben und transparent verarbeitet; sie werden zu bestimmten, ausdrücklichen und rechtmäßigen Zwecken erhoben und in einer mit diesen Zwecken zu vereinbarenden Weise verarbeitet; sie sind dem Zweck angemessen, relevant und auf das notwendige Maß für die Zwecke beschränkt, für welche sie verarbeitet werden, sowie sachlich richtig und auf dem neuesten Stand; sie werden unter Wahrung höchster Vertraulichkeit hauptsächlich mit elektronischen Mitteln und Computern verarbeitet und sowohl auf Computerträgern als auch auf Papier oder auf jedem sonstigen, geeigneten Träger gespeichert, unter Beachtung der von der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung vorgegebenen Grundsätze, der von Aufsichtsbehörden erteilten Vorschriften und in jedem Fall derart, dass durch angemessene technische und organisatorische Maßnahmen eine angemessene Sicherheit einschließlich des Schutzes vor unbefugter oder unrechtmäßiger Verarbeitung oder vor auch unbeabsichtigtem Verlust gewährleistet ist. Die Daten werden für die zum Erreichen der Zwecke, für welche sie erhoben wurden, streng erforderliche Zeit in einer Form aufbewahrt, die die Identifizierung der betroffenen Person erlaubt.

 

VERANTWORTLICHER DER DATENVERARBEITUNG

Verantwortlicher der Datenverarbeitung ist Arconvert S.p.A. (im Folgenden auch die „Gesellschaft”), Strada del Linfano 12, PLZ 38062, Arco (TN) USt.-ID-Nr. 01192310223.

Zur Ausübung der von der Verordnung vorgesehenen Rechte und für jegliche Fragen zu Ihren personenbezogenen Daten wenden Sie sich bitte an den Verantwortlichen der Datenverarbeitung - entweder unter der E-Mail-Adresse privacy@arconvert.comoder per Einschreiben an die vorstehende Anschrift.

 

ZWECKE UND RECHTSGRUNDLAGE DER VERARBEITUNG

Die von Ihnen angegebenen Daten werden zu dem spezifischen Zweck der Personalsuche und -auswahl erhoben, insbesondere zur Prüfung der Eignung Ihres Profils für die in unserer Gesellschaft ausgeschriebenen Stellen sowie zur angemessenen Erwägung der Möglichkeit, ein Arbeitsverhältnis bzw. eine Zusammenarbeit mit Ihnen aufzunehmen.

Zu diesem Zweck bitten wir Sie, in Ihrem Lebenslauf nur jene Daten aufzuführen, die zur Beurteilung Ihrer Bewerbung und zur Kontaktaufnahme für ein eventuelles Vorstellungsgespräch erforderlich sind und keinerlei weitere, zu diesen Zwecken nicht unbedingt erforderlichen Angaben zu machen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist im Wesentlichen Art. 6 Buchst. b) der Verordnung: „Die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen”.

Sollte die Gesellschaft Kenntnis von Daten erhalten, aus denen Ihr Gesundheitszustand hervorgehen kann, zwecks Einstellung von an geschützten Kategorien gehörenden Arbeitnehmern, so basiert die Datenverarbeitung auf Art. 9 Absatz 2 Buchst. b) DSGVO: „Die Verarbeitung ist erforderlich, damit der Verantwortliche oder die betroffene Person die ihm bzw. ihr aus dem Arbeitsrecht und dem Recht der sozialen Sicherheit und des Sozialschutzes erwachsenden Rechte ausüben und seinen bzw. ihren diesbezüglichen Pflichten nachkommen kann, soweit dies nach Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten oder einer Kollektivvereinbarung nach dem Recht der Mitgliedstaaten, das geeignete Garantien für die Grundrechte und die Interessen der betroffenen Person vorsieht, zulässig ist."

Teilen die BewerberInnen weitere, besondere Datenkategorien mit, wie in Art. 9 Abs. 1 der Verordnung definiert (Daten aus denen die rassische oder ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen, die Zugehörigkeit zu einer Gewerkschaft hervorgehen, sowie biometrische Daten, Daten zum Sexualleben oder zur sexuellen Orientierung), so ist Art. 6, Buchst. a) der Verordnung Rechtsgrundlage der Verarbeitung: „Die betroffene Person hat ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben", unbeschadet des Umstands, dass bei Vorhandensein von besonderen, für den Zweck der Personalsuche und -auswahl nicht relevanten Daten im Lebenslauf diese Informationen nicht zur Bewertung Ihrer Bewerbung herangezogen werden.

 

ARTEN VON VERARBEITETEN PERSONENBEZOGENEN DATEN

Im Rahmen der in vorstehendem Abschnitt genannten Zwecke werden in der Regel nur personenbezogene Daten allgemeiner Art verarbeitet, und zwar im Einzelnen:

  •        Identifikationsdaten (Vor- und Nachname, Geburtsort und -datum, eventuelles Foto);
  •        Kontaktdaten (Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse);
  •        Bildungsweg, Studienabschluss, Berufserfahrungen, technische Kompetenzen.

Die BewerberInnen werden gebeten, falls dies nicht ausdrücklich in Stellenanzeigen verlangt wird, die sich an Arbeitnehmer geschützter Kategorien richten, weder Daten zur Gesundheit noch Daten mitzuteilen, aus denen die rassische oder ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen, die Zugehörigkeit zu einer Gewerkschaft hervorgehen, des Weiteren biometrische Daten oder Angaben zum Sexualleben oder zur sexuellen Orientierung, und generell keine Informationen, die unter die besonderen Kategorien aus Art. 9 Absatz 1 der Verordnung fallen.

Enthält der an die Gesellschaft gesendete Lebenslauf dennoch unter diese Kategorien fallende Daten oder werden solche Daten der Gesellschaft bei etwaigen anschließenden Vorstellungsgesprächen zur Prüfung der für eine eventuelle Einstellung erforderlichen Kompetenzen und Voraussetzungen mitgeteilt, so wird die Gesellschaft diese nur dann verarbeiten, wenn die BewerberInnen ihre Einwilligung in die Verarbeitung dieser Art von Daten erteilen.

 

EMPFÄNGER ODER KATEGORIEN VON EMPFÄNGERN PERSONENBEZOGENER DATEN

Die personenbezogenen Daten, von denen der Verantwortliche Besitz erlangt, werden nicht verbreitet. Sie werden innerhalb unseres Unternehmens durch zur Verarbeitung befugte Personen verarbeitet und können den eventuell von der Gesellschaft ernannten Auftragsverarbeitern mitgeteilt werden.

 

WEITERLEITUNG VON PERSONENBEZOGENEN DATEN IN DRITTLÄNDER

Arconvert S.p.A. beabsichtigt derzeit nicht, Ihre personenbezogenen Daten in Nicht-EU-Staaten zu übermitteln.

Sollte dies dennoch geschehen, so garantiert Arconvert S.p.A., dass die Übermittlung nur in Nicht-EU-Staaten erfolgt, die nach der Europäischen Kommission ein angemessenes Schutzniveau (Art. 45 DSGVO) garantieren, bzw. unter vorherigem Abschluss von durch die Europäische Kommission anerkannten Standard-Vertragsklauseln.

Eventuelle Abweichungen von dieser Bestimmung können nur im Rahmen von Art. 49 DSGVO erfolgen.

 

AUFBEWAHRUNGSFRIST FÜR PERSONENBEZOGENE DATEN

Die für die Personalsuche und -auswahl mitgeteilten personenbezogenen Daten werden für eine Dauer von maximal 12 Monaten ab Erhalt des Lebenslaufs gespeichert. Nach Ablauf dieser Frist werden die Daten endgültig gelöscht bzw. permanent anonymisiert.

Eine längere Aufbewahrungsfrist der personenbezogenen Daten kann eventuell durch Vorschriften der öffentlichen Verwaltung oder anderer Gerichts-, Regierungs- oder Regulierungsbehörden bzw. bei Beteiligung des unterzeichneten Unternehmens an Gerichtsverfahren, welche die Verarbeitung der von Ihnen mitgeteilten personenbezogenen Daten erfordern, bedingt werden.

Im Einstellungsfall wird Arconvert S.p.A. die Sie betreffenden personenbezogenen Daten entsprechend der Methoden verarbeitet, die in der Datenschutzinformation für Angestellte und Mitarbeiter der Gesellschaft bestimmt werden.

             

OBLIGATORISCHE ODER FREIWILLIGE ANGABE DER DATEN

Die Mitteilung der Daten erfolgt freiwillig, aber bei Nichtangabe einiger personenbezogener Daten ist es der Gesellschaft eventuell nicht möglich, Ihre Bewerbung zu prüfen.

 

RECHTE DER BETROFFENEN PERSON

Die betroffene Person hat nach Art. 15 bis 22 der EU-Verordnung Nr. 2016/679 das Recht auf:

a) Erhalt von Auskunft darüber, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden;

b) Zugang zu den personenbezogenen Daten und Erhalt von Informationen über die Zwecke der Datenverarbeitung und die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden; die Empfänger oder die Empfängerkategorien, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden;falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden;

c) Berichtigung oder Löschung von Daten oder Einschränkung ihrer Verarbeitung;

d) Datenübertragbarkeit;

e) Widerspruch gegen die Verarbeitung zu jedem Zeitpunkt.

Die betroffene Person hat das Recht, die Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird in jedem Fall die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Die betroffene Person hat das Recht auf Beschwerdeeinlegung bei der Aufsichtsbehörde, die in Italien durch die Datenschutzaufsichtsbehörde mit Sitz in Rom, Piazza Monte Citorio 121 vertreten wird.

 

NICHTVORHANDENSEIN AUTOMATISIERTER ENTSCHEIDUNGSFINDUNGEN

Die Datenverarbeitung, die den Gegenstand dieser Information bildet, umfasst keine automatisierten Entscheidungsfindungen.

 

Der Verantwortliche der Datenverarbeitung

Arconvert S.p.A.

Datenschutz und Cookies
Diese Website verwendet Cookies, anhand derer wir personenbezogene Daten wie zum Beispiel Daten im Zusammenhang Ihres Browsens auf unserer Website erhalten. Falls Sie auf „Annehmen“ klicken, können wir und unsere Partner Cookies installieren und erlangen Zugriff auf nicht sensible Information über Ihr Gerät, um Inhalte und Anzeigen individuell zu gestalten, Funktionen in sozialen Netzwerken anzubieten sowie unseren Traffic und unser Publikum zu analysieren. Sie können die uns gestattete Nutzung von Cookies einstellen, indem Sie auf „Cookies einstellen“ klicken.